FLAUSEN+

“flausen+ young artists in residence” am Freien Werkstatt Theater

Zum siebten Mal erhalten Künstler*innen am Freien Werkstatt Theater ein flausen+Arbeitsstipendium. Ab Anfang Juni wird das Leipziger Kollektiv POLYMORA vier Wochen an ihrem szenischen Forschungsprojekt „Make Dance Contemporary Again!“ arbeiten. Zum Abschluss gibt das Making OFF am 29. Juni um 19:00 Uhr Einblicke in den künstlerischen Arbeitsprozess.

Das Residenzprogramm am FWT findet unter dem Dach des bundesweiten Netzwerks „flausen – artists in residence“ statt. Das Netzwerk besteht seit 2011 und fördert experimentelle, innovative Theaterarbeit. Mehr als 40 Künstlergruppen haben mittlerweile ein flausen-Arbeitsstipendium erhalten.

Mehr über flausen: flausenblog.de und theaterwrede.de/flausen

Making OFF am Montag, 29. Juni 2020 um 19:00 Uhr
Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen, der Eintritt ist frei.

Die flausen-Residenz 2020 am FWT wird gefördert von der Kunststiftung NRW und vom Kulturamt der Stadt Köln.

tl_files/FWT/Logos/Logo_Kunststiftung_nrw.jpg

tl_files/FWT/Logos/STK Kulturamt RGB.jpg

 

tl_files/FWT/Logos/flausen_logo_320.jpg

Zurück