Trollwut

Wenn Meinungen ansteckend sind | Ab 13 Jahren | Uraufführung
Koproduktion pulk fiktion, FFT Düsseldorf, LOT Braunschweig, Junges Nationaltheater Mannheim & FWT

Grafik: Norman Grotegut

Wenn Internet-Trolle auf Wahrheitshüter treffen, wird es brenzlig. Beide Seiten behaupten den Anspruch auf Wahrheit für sich. Doch was, wenn die Wahrheit keinen Wert mehr hat oder wir die eine, einzige Wahrheit für diverse Wahrheiten aufgeben müssen? Wie beziehen wir dann Haltung in einer Gesellschaft, die immer mehr zersplittert und in der Meinungen zunehmend mittels sozialer Medien geformt werden? Und wie bringen wir uns als Gestalterinnen und Gestalter ein? Denn um seine Meinung verteidigen zu können, muss man erstmal eine haben.

„Trollwut“ untersucht das Verhältnis von Realität und Lüge in Bezug auf die Wahrnehmung der Welt, Meinungsbildung und gewachsene Ressentiments. Den Ausgangspunkt bilden Interviews mit Jugendlichen sowie eine intensive Recherche zu sozialen Medien und ihrer Wirkung.

Das preisgekrönte Theaterkollektiv pulk fiktion bringt ein glitzerndes, lautes, trashiges Lecture-Musical auf die Bühne, das im digitalen Wirbelsturm von Meinungsblasen und Internet-Trollen nach Klartext sucht. pulk fiktion verfolgt das Ziel, generationsübergreifenden politisch-philosophischen Fragestellungen nachzugehen und die ästhetische Form jeweils am Thema auszurichten.

Konzept pulk fiktion | Regie Hannah Biedermann | Performance Norman Grotegut, Manuela Neudegger, Nicolas Schneider, Conni Trieder | Musik Nicolas Schneider und Conni Trieder | Choreografie Elisa Hofmann | Ausstattung Ria Papadopoulou | Technik und Licht Peter Behle | Produktionsleitung Esther Schneider 

Premiere 15. September 2018

Weitere Vorstellungen: 16. September 2018, 15:00 Uhr

Kartenbuchung

Zurück